Torfabrik Meschede & SSV Meschede

Schon seit einigen Jahren erfreuen sich die Torfabrik und der SSV Meschede einer gegenseitigen freundschaftlichen Unterstützung. Der SSV stellt der Torfabrik jährlich seine Sportanlagen für Spieltage des Behindertensportverbandes  zur Verfügung, einige Torfabrikanten unterstützen regelmäßig die 1.Mannschaft auf der Tribüne des Dünnefeldstadions. Der SSV lud die Torfabrik zum Veltins-Hallenmasters ein, der Torfabrik-Trainer half als beim SSV als Stadionsprecher aus. Besonders Rafael Bremer, Mescheder Fußballpapst und Trikotsponsor der Torfabrik, sowie Fußballabteilungsleiter Franz Schamoni machten sich schon häufig um die Torfabrikanten verdient. Seit 2018  gilt der SSV auch offiziell als Kooperationspartner für den Behindertenfußball und wird als solcher ausgezeichnet. Beim Treffen mit Vertretern von DFB und der "Kommission für gesellschaftliche Herausforderungen" des FLVW wurde die Zusammenarbeit der beiden Vereine  nochmals feierlich auf diese besondere Ebene gehoben.

 

Zu einem ersten sportlichen Kräftemessen zwischen den beiden befreundeten Lokalrivalen kam es im Januar 2014 auf dem Hallenparkett der Torfabrik. "Wir spielen Regionalliga, ihr nur Landesliga", kommentierte damals der Trainer gewohnt launig das Duell. Mit einer herausragenden kämpferischen Leistung wurde der Lokalrivale ebenso sensationell wie spektakulär mit 5:4 in die Knie gezwungen. Auch wenn der SSV möglicherweise nicht bis an seine Leistungsgrenze ging und zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten fahrlässig abschenkte, musste die Torfabrik all ihre Kampfkraft in die Waagschale werfen, um dem SSV Paroli bieten zu können. Garant für den Sieg war Keeper Peter Mevi, der mit einer grandiosen Leistung gleich reihenweise SSV-Chancen zunichte machte und vielleicht das Spiel seines Lebens ablieferte.