Mannschaft


Torhüter

Name: Patrick Franke

Spitzname: Pat

Jahrgang: 1999

Bei der Torfabrik seit: 2017

Lieblingsposition: Torwart

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Schlafen, Freunde treffen

Das sagt der Trainer: Seitdem Patrick für die Torfabrik auf dem Platz steht, ist es mit der Ruhe vorbei. Trotz seiner jungen Jahre ist Pat das, was man einen lautstarken Keeper nennt. Er geht immer mit Leistung voran und dirigiert seine Vorderleute mit allerlei Anweisungen. Pat ist ein absoluter Starkstromkeeper, ein Tier im Tor und der Mann für die wirklich spektakulären Paraden. Furchtlos und am Rande der Tollwut hält er die Unhaltbaren.

Historischer Spielervergleich: Klaus Thomforde

Name: Stefan Schau

Spitzname: Schaui

Jahrgang: 1981

Bei der Torfabrik seit: 2017

Lieblingsposition: Torwart

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Fernsehen, Internet

Das sagt der Trainer: Stefan zeichnet sich durch seine Ruhe und Erfahrung aus. Als Kapitän ist er eine wichtige Säule der Mannschaft, übernimmt Verantwortung und geht stets mit Leistung und Willen voran. Als Torwart glänzt er durch sensationelle Paraden. Trotz seines Alters springt Stefan immer noch geschmeidig wie ein Panther. Mit seinem Team von den Caritas Werkstätten wurde Stefan Deutscher Meister und Europameister.

Historischer Spielervergleich: Stefan Klos

Name: Terry Niedermeier

Spitzname: /

Jahrgang: 1995

Bei der Torfabrik seit: 2018

Lieblingsposition: Torwart, Abwehr

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Skifahren, Tiere

Das sagt der Trainer: Entdeckt wurde Terry im Trainingslager der Torfabrik, an dem er als Jungtalent teilnahm. Obwohl Terry auch sonst ein guter Fußballer ist, hat er sich dem Torwartspiel verschrieben. Seine punktgenauen Abwürfe sind eine Augenweide. Sein Timing beim Herauslaufen ist erste Sahne und sein Einsatz vorbildlich. Katzenartig pariert er die Schüsse des Gegners. Durch seine freundliche Art hat sich Terry schnell in die Mannschaft eingefügt.

Historischer Spielervergleich: Teddy de Beer 


Verteidigung

Name: Daniel Fern

Spitzname: /

Jahrgang: 1979

Bei der Torfabrik seit: 2019

Lieblingsposition: Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: THW, Fahrrad, Schwimmen

Das sagt der Trainer: Viele Jahre zählte Daniel als Fan zum Dunstkreis der Mannschaft. Auch ein einmaliger Wettkampfeinsatz als Notnagel aus dem 2008 steht in seiner Vita. Schließlich dauerte es aber bis zum Jahr 2019 ehe sich Daniel der Torfabrik fest als Spieler anschloss. Als freundlicher Typ passt er hervorragend zur Mannschaft und spielt seitdem auch auf dem Platz eine gute Rolle. Als hochgewachsener Abwehrspieler mit Offensivdrang, Torgefahr und einem satten Schuss bereichert Daniel nun das torfabrikalische Abwehrbollwerk.

Historischer Spielervergleich: Ingo Anderbrügge

 

Name: Lars Klauke

Spitzname: Larsen / Der schwarze Fuß von Bödefeld

Jahrgang: 1981

Bei der Torfabrik seit: 2008

Lieblingsposition: Abwehr

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Stammtisch

Das sagt der Trainer: Aus dem Defensivverbund der Torfabrik ist Lars nicht wegzudenken. Ob als klassischer Ausputzer oder im defensiven Mittelfeld, auf Larsen ist stets Verlass. Als enorm zweikampfstarker Staubsauger räumt er alles aus dem Weg und schont sich selbst nicht. Gefährlich wird’s, wenn Lars hart aus der zweiten Reihe schießt. Gefürchtet ist Lars für seine spektakulären Pressschläge. Neben dem Platz ist er ein geselliger und immer gut gelaunter Typ.

Historischer Spielervergleich: Theo Bücker

Name: Matthias Klauke

Spitzname: Mattes

Jahrgang: 1994

Bei der Torfabrik seit: 2009

Lieblingsposition: Innenverteidigung

Würde nur wechseln zu: FC Bayern München

Hobbies außer Fußball: Angeln, Fitness, Rätseln

Das sagt der Trainer: Gäbe es bei uns Ablösesummen, Matthias wäre Millionen wert – und trotzdem unverkäuflich. Elegant in seinen Bewegungen, eine super Ballbehandlung, ein hervorragendes Auge, Zweikampfstärke und taktisches Verständnis zeichnen ihn aus. Matthias ist der unumstrittene Abwehrchef der Torfabrik Meschede. Mit dem Team der Caritas-Werkstätten Arnsberg ist Mattes Deutscher Meister und Europameister geworden.

Historischer Spielervergleich: Matthias Herget

Name: Diana Löer

Spitzname: Didi

Jahrgang: 1975

Bei der Torfabrik seit: 2020

Lieblingsposition: Abwehr

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Fahrradfahren, Playstation spielen

Das sagt der Trainer: Ganze 10 Jahre stand keine Frau mehr im schwarz-roten Trikot für die Torfabrik auf dem Feld. Und dann kam Diana! Die lebenserfahrene Vollblutstürmerin ließ sich von den wilden Kerlen nicht beeindrucken und übernahm furchtlos die Rolle der "Mutter der Kompanie". Auch wenn Diana sich eher als Abwehrspielerin sieht, bezieht sie stets Position im gegnerischen Fünfmeterraum und lauert dort auf die Pässe ihrer männlichen Zuarbeiter.

Historischer Spielervergleich: Bärbel Wohlleben

 

Name: Daniel Möller

Spitzname: Eisenschädel

Jahrgang: 1981

Bei der Torfabrik seit: 2006

Lieblingsposition: Abwehr

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Laufen

Das sagt der Trainer: Daniel ist ein offensiver Außenverteidiger wie er im Buche steht. Daniel ist schnell, sehr schnell. Er kommt vorwiegend über den linken Flügel und sucht oft den Abschluss. Daniel ist zweikampfstark und geht keinem direkten Duell aus dem Weg. Ein echter Dauerbrenner. Legendär sind seine Kopfplatzwunden. Außerdem ist Daniel ein wandelndes Fußballlexikon und als Freund der gepflegten Fußballstatistik immer bestens informiert. Mit seinem Werkstatt-Team der Caritas wurde er Deutscher Meister und Europameister.

Historischer Spielervergleich: Manni Bockenfeld

Name: Pascal Schleider

Spitzname: Passi

Jahrgang: /

Bei der Torfabrik seit: 2019

Lieblingsposition: Abwehr

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Musik hören und Musik machen

Das sagt der Trainer: Neu hinzugezogen suchte Pascal Anschluss und fand ihn bei der Torfabrik. Als "Buiterling" (Mescheder Platt für "Fremder") fuhr er mit ins Trainingslager, mit 30 neuen Bekannten kam er zurück. Auf dem Feld hat er sich den defensiven Aufräumarbeiten verschrieben. Abseits des Feldes ist Passi vielseitig interessiert und glänzt als Musikexperte, rappt, hiphopt und schreibt seine eigenen Tracks und Texte.

Historischer Spielervergleich: Michael Prus

 

Name: Dominik Vollmann

Spitzname: Bifi

Jahrgang: 1989

Bei der Torfabrik seit: 2008

Lieblingsposition: Abwehr

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Auf Schalke fahren

Das sagt der Trainer: Wenn es für die Torfabrik hinten eng wird, ist Dominik der Turm in der Schlacht. Dominik ist ein gefürchteter Gegenspieler, der immer Attacke macht und den gegnerischen Stürmer bis an die Grenzen des Erlaubten bearbeitet. Dominik wird nachgesagt, er sei schon mit gestrecktem Bein auf die Welt gekommen. Er geht keinem Zweikampf aus dem Weg und zeigt im Training wie im Spiel immer einen 110%-igen Siegeswillen.

Historischer Spielervergleich: Norbert Siegmann

 


Mittelfeld

Name: Samuel Antunes

Spitzname: Sammy

Jahrgang: 1996

Bei der Torfabrik seit: 2020

Lieblingsposition: /

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: /

Das sagt der Trainer: Nach mehreren Jahren Pause ist Samuel zur Torfabrik Meschede zurückgekehrt und hat sich mit seiner aufegschlossenen Art sofort wieder gut in die Mannschaft eingefügt. Samuel ist ein technisch starker, spielintelligenter und umsichtiger Mittelfeldspieler, der defensiv den Laden zusammenhält und das Spiel mit klugen Pässen aufbauen kann. Auch als Zehner zeigt Samuel seine Qualitäten und verfügt außerdem über eine enorme Torgefahr.

Historischer Spielervergleich: Sebastian Kehl

Name: Sebastian Bach

Spitzname: Basti

Jahrgang: 1999

Bei der Torfabrik seit: 2017

Lieblingsposition: Sturm, offensives Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Schwimmen, Playstation zocken

Das sagt der Trainer: Im Trainingslager für unsere Jungtalente spielte sich auch Basti Bach in den Vordergrund. Dank seiner Fußballleidenschaft und Einsatzbereitschaft ist Basti einer der großen Kämpfer der Torfabrik. Basti gibt immer alles, schont sich nicht und identifiziert sich tausendprozentig mit seinem Team. Basti ist ein Spieler mit einem wahren Löwenherz, den jeder Trainer gerne in seiner Mannschaft weiß, und ein vorbildlicher Sportskamerad.

Historischer Spielervergleich: Lars Ricken

Name: Björn Franke

Spitzname: Björnsen

Jahrgang: 1993

Bei der Torfabrik seit: 2019

Lieblingsposition: Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Schwimmen, Fahrrad fahren, Musik

Das sagt der Trainer: Björn besticht durch seine Kondition und großen Fleiß. Kaum einer macht auf dem Feld mehr Kilometer als er. Unermüdlich ist er unterwegs und immer bereit, das Spiel des Gegners zu unterbinden. Ob als bissiger Manndecker oder Abfangjäger vor der Abwehr, auf Björns Einsatzbereitschaft ist immer Verlass. Bei seinen gelegentlichen Vorstößen bringt er dank  seines strammen Schusses auch als Defensivspezialist eine gehörige Portion Torgefahr mit.

Historischer Spielervergleich: Michael Lusch

Name: Alwin Göttling

Spitzname: Ääääälwiiiin

Jahrgang: 2002

Bei der Torfabrik seit: 2018

Lieblingsposition: Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Fahrrad fahren, Zocken

Das sagt der Trainer: Mit Alwin gelang der Torfabrik Meschede die Verpflichtung eines absoluten Mentalitätsspielers. Alwin rackert unermüdlich, wirft sich in jeden Ball und gibt niemals auf. Keiner geht so häufig zu Boden und keiner steht so oft wieder auf wie er. Alwins Paraderolle ist die rechte Schwinge, trotzdem kann er auf nahezu jeder Position spielen. Sein Kampfgeist ist ebenso groß wie seine Mannschaftsdienlichkeit. Alwin ist ein toller Kamerad und wenn es darum geht einen Schlachtgesang zu schmettern, dann ist meistens er es, der den ersten Ton anschlägt.

Historischer Spielervergleich: Mike Büskens

 

Name: Fabian Hallmann

Spitzname: Halli

Jahrgang: 2002

Bei der Torfabrik seit: 2019

Lieblingsposition: Zentrales Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Judo

Das sagt der Trainer: Mit Fabian wurde ein richtiges Toptalent aus dem Hut gezaubert. Fabian hat einen wahren Zauberfuß, mit dem er den Ball streicheln und schlaue Pässe spielen kann. Fabi ist technisch stark, hat eine hervorragende Spielübersicht und Zug zum Tor. Er ist das gerissene Schlitzohr, das den Ball mit dem Außenrist aus vollem Lauf in den Winkel schlenzt. Als immer fröhlicher und freundlicher Typ wurde Halli vom Team bestens aufgenommen.

Historischer Spielervergleich: Thomas Häßler

 

Name: Raffael Kanzelista

Spitzname: Raffi

Jahrgang: 1996

Bei der Torfabrik seit: 2013

Lieblingsposition: Zentrales Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Fahrrad fahren, Freunde treffen

Das sagt der Trainer: Nach Kreuzbandriss und Meniskusschaden feierte Raffael nach fast dreijähriger Zwangspause sein bejubeltes Comeback. Raffi ist ein flinker und wendiger Spielgestalter mit einer eingebauten Torgarantie. Neben dem Platz ist er ein aufgeschlossener und total netter Kerl, auf dem grünen Rasen aber wird er zum Biest. Raffael ist mit dem Team der Caritas-Werkstätten Arnsberg im Jahr 2015 Deutscher Meister und Europameister geworden.

Historischer Spielervergleich: Zinedine Zidane

Name: Peter Lehmann

Spitzname: Pedro

Jahrgang: 1985

Bei der Torfabrik seit: 1999

Lieblingsposition: Zentrales Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Gokart, Playstation

Das sagt der Trainer: Peter ist auf jeder Position einsetzbar. Er ist ein guter Torwart, ein bissiger Verteidiger, ein flinker Mittelfeldspieler und ein schussgewaltiger Stürmer in Personalunion. Auch als Kettenhund für den gegnerischen Spielmacher hat er sich schon oft bewährt. Hervorzuheben sind Peters Beidfüßigkeit und seine gute Schusshaltung. Volley einen schwierigen Ball in die Hütte zimmern – damit muss der Gegner bei Pedro ständig rechnen.

Historischer Spielervergleich: Marc Wilmots

Name: Christian Lehmann

Spitzname: Popeye

Jahrgang: 1981

Bei der Torfabrik seit: 1998

Lieblingsposition: Rechtes Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Judo

Das sagt der Trainer: Christian ist Gründungsmitglied der Torfabrik Meschede und ein echtes Urgestein. Ein Allrounder, dessen Paraderolle es ist, den rechten Flügel der Torfabrik zu beackern. Hinten ein kompromissloser und spielstarker Außenverteidiger, glänzt er weiter vorne als fintenreicher und handlungsschneller Flügelspieler. Außerhalb des Fußballgeschäfts ist Popeye außerdem ein erfolgreicher und vielfach ausgezeichneter Judoka. Im Jahr 2016 wurde er sogar zum „Sportler des Jahres“ im Hochsauerlandkreis gewählt.

Historischer Spielervergleich: Rüdiger Abramczik

 

Name: Tim Sölken

Spitzname:Timmy

Jahrgang: 2000

Bei der Torfabrik seit: 2019

Lieblingsposition: Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Mönchengladbach

Hobbies außer Fußball: Trommeln, Schwimmen, Sport gucken

Das sagt der Trainer: Lange schon waren wir an einer Verpflichtung von Tim interessiert und hatten ihm regelmäßig Transferangebote unterbreitet. Nach mehreren Einsätzen als Fan und der Teilnahme am letzten Trainingslager hatte sich Tim dann entschieden, das schwarz-rote Trikot  überzustreifen. Mit Timmy konnte sich die Torfabrik die Dienste eines weiteren schußgewaltigen Offensivspielers und eines beeindruckend zuverlässigen Elfmeterschützen sichern.

Historischer Spielervergleich: Kalle Del'Haye

Name: Dominik Teterra

Spitzname: /

Jahrgang: 1993

Bei der Torfabrik seit: 2019

Lieblingsposition: Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Dart

Das sagt der Trainer: Als der Torfabrik im Jahr 2019 kurz vor Saisonbeginn plötzlich der halbe Zweitligakader abhanden kam, stieß Dominik zur Mannschaft. Ein absoluter Glücksgriff! Mit kompromisslosem Einsatz sicherte Dominik der Torfabrik nicht nur den souveränen Klassenerhalt, sondern kämpfte sich auf ewig in die Herzen des Trainerteams. Dominik ist ein Kämpfer vor dem Herrn, ein gewaltiger "Kleiderschrank", ein fleißiger Arbeiter, zuverlässiger Aufräumer, der für seine Mannschaft alles gibt. Ein Schlüsselspieler und ein Superkerl.

Historischer Spielervergleich: Jens Jeremies

 


Angriff

Name: Peter Bartsch

Spitzname: Pille

Jahrgang: 1974

Bei der Torfabrik seit: 1998

Lieblingsposition: Mittelstürmer

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Karten spielen

Das sagt der Trainer: Pille Bartsch ist ein absolutes Unikat, seit Anbeginn dabei und seit über 20 Jahren jeden Montag pünktlich beim Training. Pille ist ein Muster an Zuverlässigkeit und Identifikation, Publikumsliebling, Skandalnudel, Zeugwart, Meister des Trashtalk und einziger aktiver Spieler des Seniorenstifts St.Elisabeth. "Vom Altersheim in die 2.Liga" schlagzeilte das WOLL-Magazin nach Pilles später Premiere. Dass "Mister Torfabrik"  auch in seiner 18.Saison ohne Torerfolg blieb... geschenkt. Für die Moral der Truppe ist Pille Bartsch unersetzlich. 

Historischer Spielervergleich: Günter Schlipper

Name: Dustin Becker

Spitzname: Danger

Jahrgang: 1999

Bei der Torfabrik seit: 2016

Lieblingsposition: Mittelstürmer

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Handball

Das sagt der Trainer: Dustin "Danger" Becker lebt den Fußball wie kaum ein Zweiter. Auf dem Platz ist er kein Freund von überflüssigen Umwegen. Dustin ist ohne Frage ein Mittelstürmer wie er im Buche und im gegnerischen Strafraum steht. Dort lauert Dustin-Danger auf den Ball wie der Geier auf das Aas, immer bereit im richtigen Moment zuzuschnappen. Dustin und seine famose Familie unterstützen die Torfabrik alljährlich durch das spektakuläre Familienduell.

Historischer Spielervergleich: Norbert Dickel

Name: Jonas Herz

Spitzname: /

Jahrgang: 2001

Bei der Torfabrik seit: 2020

Lieblingsposition: Sturm

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Singen, Sport

Das sagt der Trainer: Mit Jonas hat die Torfabrik ihren jüngsten Sensationstransfer getätigt. Jonas schwebt wie eine Feder über den Platz, ist trickreich, spielstark, kombinationssicher und torgefährlich. Im zentralen Mittelfeld oder als hängende Spitze kommen seine Fertigkeiten am besten zur Geltung. Das Besondere ist aber seine Mannschaftsdienlichkeit. Jonas dient seinem Team mit seinen Fähigkeiten und zeigt damit wahren Charakter. Innerhalb kürzester Zeit wurde Jonas so zu einem wichtigen Pfeiler der Mannschaft und zu einem gern gesehenen Mitspieler.

Historischer Spielervergleich: Siggi Held

Name: Peter Mevi

Spitzname: El Tren

Jahrgang: 1970

Bei der Torfabrik seit: 1998

Lieblingsposition: Sturm, Torwart

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Eisenbahn, Computer

Das sagt der Trainer: Peter Mevi ist ein Torfabrikant der ersten Stunde und ein alter Hase im Fußballgeschäft. Seine Position: Mittelstürmer. Aufgrund seiner Größe ist Peter von den gegnerischen Verteidigern nur schwer zu stoppen. Einmal in Schwung wird jede Abwehrreihe in Grund und Boden gerannt. Daher wird er vom Trainer auch “El Tren” (Der Zug) genannt. Auch im Tor ist Peter einsetzbar und besticht durch ausgezeichnete Reflexe und seine enorme Präsenz.

Historischer Spielervergleich: Dieter Schatzschneider

Name: Daniel Pilgram

Spitzname: Dani

Jahrgang: 2001

Bei der Torfabrik seit: 2018

Lieblingsposition: Mittelstürmer

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Schwimmen

Das sagt der Trainer: Daniel ist einer der Jungspunde im Team. Ihn nur als Stürmer zu sehen, wäre zu kurz gegriffen. Daniel ist flink wie ein Wiesel und auf dem Platz überall zu finden. Er gibt keinen Ball verloren, setzt immer nach und holt sich die Bälle notfalls auch im eigenen Strafraum. Daniel verfügt über eine eingebaute Torgarantie und hat sich durch seine willensstarken Auftritte und seine freundliche Art in Rekordzeit viele Fans und neue Freunde gemacht.

Historischer Spielervergleich: Flemming Povlsen

Name: Patrick Schulte

Spitzname: Patty

Jahrgang: 1979

Bei der Torfabrik seit: 2005

Lieblingsposition: Stürmer

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Musik hören

Das sagt der Trainer: Wenn die Order des Trainers “Auf‘m Platz viel sprechen” von einem ganz besonders beherzigt wird, dann ist es Stürmer Patrick Schulte. Durchgängig kommentiert er das Spielgeschehen, in dessen Mittelpunkt er als Stoßstürmer steht. Patrick ist ein immer freundlicher Typ, der auch auf dem Spielfeld nie Sitte und Anstand verliert. Oft und gerne trifft er stattdessen mit dem entsprechenden Stürmerinstinkt ins Tor, was ausgiebig gefeiert und besprochen wird.

Historischer Spielervergleich: Harry Decheiver

 

Name: Tizian Sportiello

Spitzname: Tizi

Jahrgang: 1999

Bei der Torfabrik seit: 2017

Lieblingsposition: Stürmer

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Kino, Playstation

Das sagt der Trainer: Tizian bringt jenes südländische Temperament mit, dass jeder Fußballmannschaft in der Offensive gut zu Gesicht steht. Wenn man Tizian ließe, würde er wohl den ganzen Tag lang nur Fußball spielen. Auch beim Training geht er jedem Ball hinterher. Kein Weg ist ihm zu weit, keinen Ball gibt er verloren. Tizi ist ein Vorbild an Einsatzwillen und Fußballbegeisterung. Als Kämpfer und Tormaschine ist er einer der wichtigsten Männer im Team.

Historischer Spielervergleich: Eric Cantona

 

Name: Matthias Willmes

Spitzname: Mattis

Jahrgang: 1981

Bei der Torfabrik seit: 1998

Lieblingsposition: Mittelstürmer

Würde nur wechseln zu: Borussia Dortmund

Hobbies außer Fußball: Musik hören

Das sagt der Trainer: Als Urgestein der Torfabrik ist Matthias mit allen Wassern gewaschen und lässt sich gerne auch mal im Strafraum zu einer Schwalbe hinreissen. Trifft Matthias ausnahmsweise mal nicht, ist er schwer betrübt und macht dies auch allen deutlich. Matthias spielt Fußball, um Tore zu schießen und keiner feiert seine Buden so schön und ausgiebig wie er es tut. Matthias ist einer der großen Publikumslieblinge in den Reihen der Torfabrik Meschede.

Historischer Spielervergleich: Frank Mill

 

Name: Benjamin Wulf

Spitzname: Benny the Wolf

Jahrgang: 1987

Bei der Torfabrik seit: 2018

Lieblingsposition: Zentrales Mittelfeld

Würde nur wechseln zu: FC Schalke 04

Hobbies außer Fußball: Gitarre, Bowlen, Freunde treffen

Das sagt der Trainer: Benny ist ein wahrer Gentleman, auf und neben dem grünen Rasen, ein fairer Sportsmann, ein spitzenmäßiger Kamerad und ein echter Partytiger. Meist spielt er den Part einer hängenden Spitze. Bennys Stärke liegt darin, sich die Bälle in der Tiefe zu holen und dann mit ordentlich Schmackes nach vorne zu marschieren. Benny hat Zug zum Tor und weiß auch mit verbundenen Augen jederzeit, wo der gegnerische Kasten steht.

Historischer Spielervergleich: Youri Mulder